Frühling im Topf – „Duftendes Hühnchen im Gras der Zitrone“

Der Wind fegt in Böen über das Land. 7,5 Grad Celsius zeigt das Thermometer. Und damit es nicht allzu gemütlich wird, mischen sich immer wieder Schauer unter die bewegte Luft.
All jenen, denen es heute so kühl ist wie mir, schenke ich ein Rezept „Marke Eigenkreation“ zu einer leichten, wärmenden, wohlschmeckenden, erfrischenden und schnell zubereiteten Suppe, wie sie – während ich schreibe – eine Etage tiefer sachte auf der Gasflamme simmert.

Da ich ein erklärter Lesemuffel bin was Rezepte, Benutzerhandbücher und Bedienungsanleitungen angeht und darauf bestehe, dass sich mir die Dinge intuitiv erschließen, sind viele meiner Gerichte Eigenkreationen. Es kommt dabei weniger auf genaue Mengenangaben an (darum kann ich/will ich auch keine Torten backen), denn mehr auf die eigene Phantasie und das Geschmacksbild, das sich vorab in meinem Kopf entwickelt.

Ingwer, Chilli und schwarzer Pfeffer sorgen für eine leichte Schärfe. Die Süßkartoffel mundet rund und wie es ihr Name verspricht. Knoblauch, Zwiebeln und Porree bringen Würze ins Spiel. Und Zitronenschale, -gras und Petersilie schmecken nach Sommer und Sonne.

Weil mein Süppchen eine asiatische Note hat, schenke ich ihm den wohlklingenden Namen „Duftendes Hühnchen im Gras der Zitrone“ (das übe ich noch).
Dazu benötigt werden:

1 Hühnchen vom Markt
150 g Spitzkohl
150 g Süsskartoffeln
1 Knolle Ingwer
150 g Sellerie
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
1 Paprika
2 Karotten
1 Blatt Liebstöckel
1 kleine Chillischote
1 Stengelchen Zitronengras
Zitronenschale
Blattpetersilie
1 Stange Porree
1 El Olivenöl
Meersalz
Schwarzer Pfeffer

Das Hühnchen in Stücke zerteilen bzw. die Keulen und Brust auslösen und in der Haut lassen. Olivenöl in einem größeren Topf erhitzen. Die Fleischstücke darin kurz anbraten, sodass sie Farbe bekommen. Sämtliche Gemüse in kleine Würfel bzw. Ringe schneiden – beginnend mit den Süßkartoffeln und dem Sellerie. Die Gemüse zum Fleisch hinzugeben (In Reihenfolge der Garzeiten).

Knoblauch, Ingwer und Zitronenschalen möglichst klein geschnitten hinzugeben. Pfeffer aus der Mühle kurz mit anrösten und dann alles mit kaltem Wasser (Menge nach Geschmack bzw. soviel, dass Gemüse und Huhn bedeckt sind) hinzugeben. Zum Schluss salzen und den Eintopf auf kleiner Flamme 45 Minuten ziehen lassen.

Hühnchenteile auslösen, klein schneiden, unter die Suppe geben. Suppe abschmecken, die fein geschnittene Petersilie überstreuen und servieren.

Guten Appetit!

Das Photographieren und photogene Anrichten von Speisen übe ich ebenfalls noch. Dazu nötig waren ein Stuhl, eine ruhige Hand und eine über die Zeit abgekühlte Frühlingssuppe.

So nah, dass die Linse beschlug.

So nah, dass die Linse beschlug.

Es ist angerichtet

Es ist angerichtet

6 Kommentare zu “Frühling im Topf – „Duftendes Hühnchen im Gras der Zitrone“

  1. Liebe Heike, überall geht’s jetzt um’s Wetter…ich danke dir für das feine Rezept (schon ausgedruckt & wandert sofort in die Küche!), das viele meiner Lieblingszutaten enthält. Ich wünsche dir warme Füsse und grüsse dich herzlich 🙂

  2. Liebe Kratzi, hatte für einen kurzen Augenblick darüber nachgedacht, die Fleischlos-Variante mit ins Programm zu nehmen. In dieser Suppe fehlt das Hühnchen ganz bestimmt nicht.

    Liebe Annette, ich wollte gar nicht aufs Thema Wetter hinaus, zumal ich in dieser Woche für die Kinderseite unserer Zeitung den Mund sehr voll genommen und über meine Liebe zum Regen philosophiert habe. Seither regnet es unentwegt 🙂
    Aber kalt war und ist mir und darum musste etwas Warme mit sommerlichen Zutaten sein. Wünsche dir viel Spaß beim Kochen 🙂

  3. Liebe Heike, das ist das Rezept für den Besuch Anfang Juni! Das Hähnchen (aus unserem Dorf) ruht schon in der Truhe – ebenso das Gemüse und die Kräuter und und und….“darf es auch ein wenig mehr sein?“
    Danke, Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s