„Zum Glück brauchst du Freiheit. Zur Freiheit brauchst du Mut.“

„Zum Glück brauchst du Freiheit. Zur Freiheit brauchst du Mut.“

(Perikles)

Ob sie etwas in der Art von Glück empfinden können, die Tiere, das weiß ich nicht.
Dass die Freiheit ihres Mutes bedarf, durfte ich in den vergangenen Tagen miterleben.

Schritt für Schritt. Auf großen Entenfüßen.

Ich wünsche allseits einen schönen Abend mit Pelle Und Paula(e),
die nun draußen ihren Tag verbringen dürfen.

Duett

Pauleguggt

Flügelschlagend

Flügelschlagend2

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Tschüss!

Pelleganzklein

18 Kommentare zu “„Zum Glück brauchst du Freiheit. Zur Freiheit brauchst du Mut.“

    • Vielen Dank für’s Rebloggen. Sehr nett. Und ich glaube auch, dass sie „glücklich“ sein können. Vielleicht nicht in dem Sinne, wie wir das für uns beanspruchen. Eher im Sinne einer an nichts wesentlichem mangelnden Zufriedenheit. 🙂

    • Thank you Pat. I think, they are happy. I can watch them discovering her (new) world step by step, playing with unknown plants, surching for water and… and… and…
      I have to disciplinate myself, to do my work 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s