Papaver – Blüten tanzen sich durch den Sommer

800px-Illustration_Papaver_argemone0

Sand-Mohn (Papaver argemone), Illustration – gemeinfrei

 

In über 100  Arten und vielen, vielen Farbtönen und Rot-Nuancen tanzt sich eine Blüte durch das Jahr, den Sommer und in mein Herz.
Ins Herz vielleicht auch, weil sie so leicht ist, so zart und weil sie immer dort am schönsten wirkt, wo sie erblüht.
Die Rede ist von Mohn, von den Mohngewächsen, deren botanischer Name so hübsch ist, dass es sich dabei auch um ein Völkchen aus einer italienischen Oper handeln könnte. Die Papaveraceae, die mit ihren transparenten und hauchdünnen Blütenblättern und ihren oftmals so kräftig leuchtenden Farben zwischen Juni und August ihre Akzente setzen.

Und bis sie erblühen dürfen, liegen sie auf engstem Raum und fast schon kunstvoll in ihre Kapseln gebettet und warten im wahrsten Sinne des Wortes darauf, sich entfalten zu dürfen.

Fast überall auf dieser Welt ist der Mohn zu Hause – in Afrika, Asien, Europa, den USA. Mohn blüht in Kamschatka, Kanada und Alaska, in Österreich, der Schweiz, in Polen, Bulgarien und Rumänien, auf Kreta, im Iran, im Irak, im Libanon, in Syrien, der Türkei, in Armenien, Aserbaidschan, Marokko und Dänemark, in Kalifornien, Israel und Jordanien, in Sibirien, der Ukraine und in Ungarn, in Frankreich und Spanien, Georgien und Pakistan, in Kasachstan, der Mongolei und auch in Schleswig-Holstein.

Mohn ist – wenn man so will – ein Weltenbürger. Eine schöne Leichtigkeit, ein Hauch von Nichts in Rot, Gelb, Orange, Blau und Rosé und ein Symbol dafür, dass Grenzen nur für die gelten, die sie ziehen.

In meinem Garten haben sich die charaktervollen Schönheiten in diesem Jahr viel Zeit gelassen. Der Islandmohn und der Türkische Mohn waren die Ersten, die blühen wollten. Dann kam der Kalifornische Mohn dazu und nun leuchten in der Blumenwiese auch die knallroten Klatschmohn-Schönheiten.

Zauber – oft nur für einen Tag, ein paar wenige Stunden.
Vergängliche Schönheiten in Licht und Schatten – Papaveraceae, Mohn in voller Blüte

 

2014_06 Mohnfeld

Bienenweide-1580876

Islandmohn-1400978

Mohn-1600848

Mohn-1600551

Mohn-1600367

Mohn-1570611

Mohn-2

Bienenweide-1590317

Mohn-1590094

Mohn-1590258

Mohn-1590266

Mohn-1600182

Mohn-1600788

Mohn-1590594

Mohn-1600860

Mohn-1600846

Mohn-1600559

Islandmohn-1420975

MohnblütePinkVonObenQFPS

MohnKapselnBOkehHFPS

8 Kommentare zu “Papaver – Blüten tanzen sich durch den Sommer

  1. Wunderschöne Fotos, liebe Heike … und deine Begeisterung für den Mohn teile ich voll und ganz. Mohn verzaubert jeden Ort, an dem er blüht.

    Ja, und als Kuchenfüllung kommt er auch ziemlich gut, der Mohn 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Jana

  2. Zauberhaft – ich liebe ihn auch, wahrscheinlich eben gerade weil er so vergänglich ist. Deine Tänzerin im Dunkeln finde ich am schönsten. Schönes Wochenende 🙂

  3. Wow! Was für Prachtfotos, was für eine Farben- und Formenvielfalt. Was für wunderschöne Ansichten von Mohn. Ich liebe ihn schon, seit ich Kind war. Und die Mischung von Kanadischem Goldmohn sprießt in den letzten Jahren aus meinem Balkonkistchen.
    LG, Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s