Aus meinem Garten ist in den letzten fünf Jahren ein Rosenparadies geworden. Fast wie von selbst muss das gelaufen sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Weil ich ja Rosen eigentlich gar nicht so mag.
Sie waren mir immer ein bisschen zu perfekt, um so richtig zu meinem Landgarten passen zu wollen. Dachte ich. Dachte ich so lange, bis ich den historischen Rosensorten der Baumschule Schütt, gleich um die Ecke begegnet bin.

Alles fing an mit einer sogenannten Rambler-Rose, aus der inzwischen die Hälfte meines großen Torbogens geworden ist. Ich habe sie vor etwa 10 Jahren an den Rand der damaligen Koppel gepflanzt. Und zur Stütze haben wir den uralten Blitzableiter eines Reetbauernhofes einbetoniert. Sobald sie allerdings austrieb, machten sich die Ponys darüber her.
Inzwischen sind die Ponys umgezogen und dort, wo sie ihre Weide hatten und Rose Violetta steht, expandiert mein Garten Jahr um Jahr.
Violetta entwickelt sich zu einem wahren Blütenmeer, leider aber nur für kurze Zeit im Jahr, sodass ich sie nicht wieder zum Teil eines Rosenbogens machen würde. Da würde ich mich heute eindeutig für eine öfterblühende Sorte entscheiden. Aber: Verpflanzt wird die alte Dame auf keinen Fall.

Zur allersten Rose Violetta kamen auf mir nicht erklärbare Weise unzählige Sorten hinzu. Apricot Glow und Paul Transen, die in den Himmel wachsen. Warm Welcome und Open Arms, meine absolute Lieblingsrose Fritz Nobis, Ghislaine de Feligonde als Hochstamm und in den Himmel hinaus wachsend, de la Grifferaie, Nordhausen, American Pillar, Canary Bird, Harrisoni, Maigold, Rote Mozart, Westerland, Terracotta, Le Vesuve, Dance de Feu, La Villa Cotta, Herkules, Freisinger Morgenröte, Pimpinellifolia, Golden Gate, Kordes Aloha, Old Port und so viele weitere, dass ich dazu irgendwann an anderer Stelle einen Beitrag schreiben möchte.

Schuld an alledem sind jedenfalls zwei Frauen aus dem übernächsten Dorf, die ihr Leben den historischen Rosen verschrieben haben und in ihrer Baumschule über 600 Sorten anbieten, von denen man so gut wie jede einzelne auch vor Ort anschauen kann. Ute Preuß und ihre Eltern haben in Neuendorf-Sachsenbande ein Rosenparadies geschaffen. Präsentiert werden die Schönheiten in einem zauberhaften und mit viel Liebe gestalteten Schaugarten, den man während der Blütezeit – also jetzt – jederzeit besichtigen kann. Und wenn man Glück hat, erwischt man die 80-jährige und absolut unermüdliche Elke Schütt in typischer „Klappmesserhaltung“ beim Unkrautzupfen oder Rosenschneiden und darf in einem Gespräch mit ihr auf ihre jahrzehntelange Rosen-Expertise zurückgreifen.

Die blütenreichen Rambler-Rosen ranken sich imposant an ihren Gerüsten empor und – das finde ich besonders schön – im Schaugarten lässt sich auch bestaunen, wer mit wem am besten zur Geltung kommt, denn auch die Rosenbegleitpflanzen und Gehölze kommen nicht zu kurz.

Nun bin ich jahrelang immer im Juni zur Baumschule Schütt gefahren, um zu fotografieren, und bei jedem Besuch wollte mindestens eine neue Rose mit zu mir und in das Wolfsnest kommen, und es hat sich ergeben, dass ich so zu einem meiner Lieblingsprojekte gekommen bin: Ich fotografiere und porträtiere die über 600 Sorten für die neue Webseite der Baumschule.

Zwischen den Rosen und mir hat sich über die Jahre eine echte Liebe entwickelt. Und ich bin von Herzen froh, dass mein Garten noch jede Menge Raum bietet für die eine oder andere Sorte, die da noch folgen wird. (Natürlich ganz ohne mein eigenes Zutun und wie von selbst *pfiffel*)

Heute geht’s allerdings nicht in meinen eigenen Garten sondern in den der Familie Schütt und Preuß.

Direkt ins Rosenparadies im Norden gelangt man hier –> https://historische-rosen-schuett.de/ Und der Schaugarten ist aktuell für BesucherInnen geöffnet.







2 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.