In Bildern durchs Jahr – Teil 2

Wichtiger denn je ist mir im vergangenen Jahr der Garten gewesen. Eine – meine Insel – auf die ich mich zurückziehen kann.

Wir haben trotz Corona einige Tagesausflüge unternommen, dabei die Hotspots in Schleswig-Holstein gemieden und uns jenseits aller Menschenansammlungen über das weiterverzweigte Spurbahnnetz durch’s Land bewegt. Meist mit einem Korb mit Tee, Wasser und einer kleinen Stärkung an Bord, um weder einkaufen noch einkehren zu müssen.
Unsere kleinen Touren haben uns von der Westküste ins Landesinnere und Richtung Ostholstein geführt, wo es wunderschöne Fleckchen Erde gibt.
Wir haben Seeadler gesehen irgendwo bei Nordstrand, die sich über hunderte gestrandete Aale hermachten, – gefühlt – tausende Schafe und Rinder, viele Hasen, Füchse, Gänse, Möwen, Kiebitze, einen rosa Pelikan, Eulen, Eichhörnchen, Mufflons, Sikka-, Rot-, Dam- und Rehwild, Wasserbüffel, Ringelnattern, Kröten und Frösche – sämtliche in mehr oder weniger freier Wildbahn, immer jedenfalls so, dass wir den Eindruck hatten, sie genießen ihr Leben und es geht ihnen gut.

Unsere „Bienenweide“ ist inzwischen zu einem nicht unerheblichen Teil des Gartens geworden, von der Fläche her jedenfalls ist sie etwa so genau so groß. So ganz die richtige Mischung aus mehrjährigen und einjährigen Pflanzen habe ich noch nicht gefunden, aber wir stellen fest, dass sich nach 4 Jahren „Bienenweide“ einiges bereits selbst ausgesät hat. Das Projekt ist in Arbeit und wird von Jahr zu Jahr mehr zu dem, wie ich es mir vorstelle.

Ein Dahlienbeet habe ich auch neu angelegt. Das war Blühfreude bis in den November hinein und für’s nächste Jahr hab ich auch schon neue Knollen bestellt. Am besten eignet sich tatsächlich eine Fläche, auf der nichts anderes wachsen soll, so kann man das Beet am besten vor- und nachbereiten.

Wir haben Bäume und Büsche gepflanzt, Koppelzäune gesetzt und uns einmal mehr darüber gefreut, dass uns Natur umgibt.

Die Fotos sind eine bunte Mischung aus allem, was mir in diesem merkwürdigen Corona-Sommer besonders gefiel. Und weil die Bilderflut im Herbst so groß ist, gibt’s auch noch einen Teil 3, der folgt dann in Kürze.

Wie immer lassen sich die Fotos größer ansehen, indem man auf eines von ihnen klickt.

  1. Tolle und stimmungsvolle Fotos aus Eurem Sommer 2020! Ja, der Garten war im vergangenen Jahr wichtiger denn je.
    Ihr habt ja auch einige Projekte ausgeführt, sodass es sicherlich nicht langweilig war.
    Herzliche Grüße und auch in 2021 viel Spaß im eigenen Garten ! Birthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.