Augustenlust – Man sieht die Hitze. Und man hört die Stille. #prosa #gedicht #sommer2014

Augustenlust Vielleicht hat man zu dem Monat, in dem man geboren wurde, eine ganz besondere Beziehung? Vielleicht aber ist der August auch einfach einer der schönsten Monate des Jahres? So und so auch liebe ich diese Jahreszeit. Reife Früchte an den Bäumen, Zucker und Saft, von der Sonne gemacht. Am Morgen die ersten Nebel über …

Augustmorgen…

Lieber Herr Mörike, eigentlich sind Ihre Zeilen dem Morgen im September gewidmet. Drücken Sie bitte beide Augen zu."Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmem Golde fließen."(Eduard Mörike)