Herbstzeitlos

In dem schwäbischen Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, gehörten Mitte der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts noch einige kleinere und größere landwirtschaftliche Betriebe zum Ortsbild. Manche befanden sich zu der Zeit noch mitten im Ortskern, andere waren bereits umgesiedelt, sie wurden „Aussiedlerhöfe“ genannt, weil man sie aus der Dorfgemeinschaft an deren Rand befördert hatte. Auch …

Von bösen Blicken, Xitomatl, Goldäpfeln, Freundschaft und Italien … #BuchTippmitRezept

Oktober und seit einer Woche absolutes Schietwetter - wie man bei uns im Norden so sagt. Was liegt da näher als - zumindest gedanklich - in den warmen Süden zu reisen, und zwar nach Italien und in diesem Fall zu Patrizia Zannini und ihrer Nonna, ihrer Großmama, und das einmal mehr, weil ich heute Morgen …