Vom Urvertrauen, dem Osterhasen und einer Kindheit ohne Helm … #ostern #familie #erinnerungen

Aufgeschlagene Knie und Ellenbogen, Schürf- und Platzwunden, Dornen und Holzsplitter in Händen und Füßen, Gehirnerschütterungen und Verstauchungen - im Nachhinein nimmt es Wunder, dass meine Schwester Silke und ich unsere Kindertage überlebt haben und heute voller glücklicher Erinnerungen darauf zurückblicken dürfen. Keine Protektoren, keine Helme, kein Ritalin - wir durften uns einfach draußen austoben. Wir …

Ein Tag am Meer #prosa #nordsee #winterblues

"Ja", sag ich heut früh zum Mann, "wenn sich einer das Leben nehmen will und anderswo scheitert, hier oben im Norden im Winter stehen die Chancen gut für einen erfolgversprechenden Schritt ins Jenseits." Das sag ich mürrisch, während wir durch eine trostlos graubraunfarblosmüde Landschaft gondeln, auf der Suche nach Licht und Kontrasten. Und weil es …

„Zum Glück brauchst du Freiheit. Zur Freiheit brauchst du Mut.“

"Zum Glück brauchst du Freiheit. Zur Freiheit brauchst du Mut." (Perikles) Ob sie etwas in der Art von Glück empfinden können, die Tiere, das weiß ich nicht. Dass die Freiheit ihres Mutes bedarf, durfte ich in den vergangenen Tagen miterleben. Schritt für Schritt. Auf großen Entenfüßen. Ich wünsche allseits einen schönen Abend mit Pelle Und …

Zwischenruf: Freiheit – ist ein großes Wort #neuland

Freiheit ist ein großes Wort ... offenbar auch und insbesondere für Enten. Pelle ist inzwischen 8 Wochen alt und deutlich kleiner, als sein Kollege Paule. Als Neuling in in Sachen Enten bin ich noch immer unschlüssig, wer von den beiden nun der Kerl ist. Pelles Stimme ist klar und deutlich zu vernehmen wohin gegen Paule …