Im Garten mit Fleurie

Im Garten Es ist warm draußen und ich geh auf Holz. Am Haus reckt sich die Traube stolz.Am Rand des Gartens liegt ein Teich, darauf schwimmt die Rose bleich.Ein Vogel hat sein Nest gebaut, hat die Elster Schmuck geklaut.Auf der Wiese wachsen Pflanzen. Ach das Leben ist zum Tanzen! Von Fleurie Niederhagen, 8 Jahre alt

Augustenlust – Man sieht die Hitze. Und man hört die Stille. #prosa #gedicht #sommer2014

Augustenlust Vielleicht hat man zu dem Monat, in dem man geboren wurde, eine ganz besondere Beziehung? Vielleicht aber ist der August auch einfach einer der schönsten Monate des Jahres? So und so auch liebe ich diese Jahreszeit. Reife Früchte an den Bäumen, Zucker und Saft, von der Sonne gemacht. Am Morgen die ersten Nebel über …

Augustmorgen…

Lieber Herr Mörike, eigentlich sind Ihre Zeilen dem Morgen im September gewidmet. Drücken Sie bitte beide Augen zu."Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmem Golde fließen."(Eduard Mörike)

Fröhlicher Regen…

Fröhlicher Regen Wie der Regen tropft, An die Scheiben klopft, Jeder Strauch ist naß bezopft. Wie der Regen springt! In den Blättern singt Eine Silberuhr. Durch das Gras hinläuft, Wie eine Schneckenspur, Ein Streifen weiß beträuft. Das stürmische Wasser schießt In die Regentonne, Daß die überfließt, Und in breitem Schwall Auf den Weg bekiest Stürzt …

Paeonia – die Pfingstrose

Eine photographische Meisterleistung sind meine Pfingstrosen aus dem vergangenen Jahr wahrlich nicht. Doch: Der Mensch wächst schließlich auch an seinen Aufgaben. Da der Norden mit seiner Blütenpracht immer ein wenig später dran ist, als die südlicheren Regionen, steht die Pfingstrosenblüte 2013 erst noch bevor. Ömchen Thiede, die mit ihrem Mann über 50 lange Jahre im …