Herbstimpressionen

Sonntagmorgen, 31. Oktober 2021. Eben habe ich im herbstlichen Morgennebel die letzten Dahlien geschnitten und zu einem bunten Strauß arrangiert. Die Hühner mit Mehlwürmern gefüttert, die Ponys auf die Weide gebracht und dem Kater ein Antibiotikum verpasst. Was ihm genau fehlt - wir wissen es noch nicht. Mein Gartenjahr ist um. Wo andere "Herbstzeit ist …

Waldeslust

Eigentlich wollten wir das schöne Herbstwetter nutzen, um dem hiesigen Wildpark einen Besuch abzustatten. Was ich aber ganz vergessen hatte: Es sind Herbstferien. Und Corona mischt mit.Jedenfalls waren drei der zwei großen Parkplätze so vollgeparkt, dass mein Fuß fast ohne mein Zutun das Gaspedal fand. Fahren wir halt woanders hin ... Und dann hab ich …

Herbstbunt gegen Novembergrau

Herbstbunt. Gegen Novembergrau. Aus dem Ofen duftet Weihnachtsgebäck, die Ponys stehen nass auf Nass, Schafe und Weide sind eins, farblich matt, Grau auf Grün, abgeerntet der Kohl. Morgens tropft Frost aus den Bäumen, abends liegt Nebel überm Land, Feuchte, Nässe, Grau in Grau. Im Topf reift Kraut, in der Miete der Lebkuchenteig, die Hühner haben …

Von Frauen, die auf Ziegen starren. Und Männern, die auf Männer schießen. #prosa

Nach den Bahngleisen rechts, ein breiter Weg, ein Schlagbaum - nichts weiter deutet darauf hin, dass sich hinter dieser Sperre eine wunderschöne, weitgehend der Natur überlassene Landschaft vor fremden Augen versteckt. Kein Schilderwald, keine Ge- und Verbote. Keine Schautafeln. Keine Parkplatzeinweisung. Einfach so liegt da ein echtes Schätzchen, verborgen hinter Eichen, Ahorn, Pappeln, unzähligen Birken …