Wortmüde – aber bildgewaltig … Ein Spaziergang zum Jahresende.

Mein Jahr ging nicht - wie eigentlich erwartet - im Garten, Stall und bei Spaziergängen an der Nordsee seinem Ende zu, sondern auf der Ausländerbehörde, im Baumarkt, in der Kleiderkammer, im Schuhgeschäft, beim Optiker und an einem großen runden Tisch, an dem wir gemeinsam mit Menschen unsere Zeit verbringen, für die Gastfreundschaft ein hohes Gut …

Parammpammmpammmpamm. #weihnachten #merrychristmas

Zwei Maurerkellen, eine Wanne und Stiefel - mehr brauchte es nicht, um den Weihnachtstag in jedem Jahr mit einem Familienritual einzustimmen. Wir kannten ganz genau die Stellen, an denen es wuchs. Und fanden sie auch dann, wenn eine unberührte Schneedecke das Objekt der Begierde verbarg. Moos. Davon gibt es unzählige Arten. Wir aber suchten nach …

Frohe Weihnachten …

Sie ist mehr als 100 Jahre alt. Von Hand gearbeitet. Und an meinen Vater vererbt. Unsere alte Krippe, die das Jahr auf dem Dachboden verbringt und zu Weihnachten von dort mit vereinten Kräften nach unten in die Wohnstube getragen wird. Jede der von Hand geschnitzten Figuren wird Jahr für Jahr sorgfältig in Papier gewickelt und …

Apfel, Nuss und Mandelkern ~ früher und heute… #apfelnussmandelkern

Wenke Bönisch vom Verlag Eugen Ulmer wirft mit Stöckchen um sich. Das tut in diesem Fall nicht weiter weh, wenn es trifft. Denn es handelt sich um ein nettes Blogstöckchen, das die Runde durch den digitalen Spätherbst machen soll. Eingekuschelt in eine warme Decke auf ihrem Sofa, wirft Wenke ein paar Fragen in die Luft, …